RIP Software, Proof
Farbmanagement
EFI Colorproof XF
ICC-Profile

 

Dr. Jürgen Krüger ist FOGRA Digital Print Expert

Dr. Jürgen Krüger ist
FOGRA Digital Print Expert

Hauptnavigation

Home

Inhaltsverzeichnis

RIP’s für Proof, Produktion
und Foto

Drucker für Proof, Produktion
und Foto

Papiere für Proof, Produktion
und Foto

Colormanagement Dienstleistung, Hard- & Software

Toner, Tinte & mehr

Schnäppchenmarkt

Impressum & AGB

Kontakt-Anfragen

Bestellen

 Colormanagement Dienstleistungen

Ihr Ansprechpartner für alles rund um Proof,
RIP Software und Farbmanagement:
Dr. Jürgen Krüger
Tel. 030 / 76 28 80 47
E-Mail:
info@dr-juergen-krueger.de

Krügercolor ist FOGRA Zertifiziert - EFI Fogra Cert

Krügercolor ist
FOGRA Zertifiziert

Sie sind hier: Home : Colormanagement Dienstleistung, Hard- & Software : Colormanagement Dienstleistungen - Schulungen

Stand: 01.12.2017

Farbmanagement- und Profilierungsservices...
...sind ein wesentlicher Teil unseres Leistungsspektrums.

Colormanagement Dienstleistungen

Zu Proofsystemen: Installation, Konfiguration, Einweisung / Schulung, Kalibrierung und Profilierung

Nothilfe für Ihr Proofsystem

Allgemeine Farbmanagement Schulungen

Monitor, Drucker, Scanner kalibrieren und profilieren

Profilierung Ihrer Large Format Systeme für den Produktionsdruck

Mehr zur Monitorkalibrierung und Profilierung

Farblaserdrucker kalibrieren und profilieren

FograCert für Ihre farbverbindlichen Prüfdrucke

Unsere Colormanagement Dienstleistungen im Überblick
    * Installation, Einweisung und Schulung für die von uns
       vertriebenen RIP- und Proof-Systeme,
       auch für Systeme, die nicht bei uns gekauft worden sind.
    * Einrichtung des Farbmanagements
       in Ihrem Workflow
    * Kalibrierung und Profilierung Ihrer Geräte (Monitor, Drucker,
       Scanner), auch für den Foto- und Produktionsdruck
    * Profilerstellung, Schulung zum Farbmanagement
    * FOGRA Zertifizierung FOGRACert Proof Creation
    * Profilierung Ihrer Large Format Systeme für den
        Produktionsdruck und Fotodruck

Dazu gehören auch
Farbmessgeräte und Software 
    * Lösungen für Einsteiger und Profis
    * Tools für Farbmessung und Bewertung
    * Einfache zu bedienende Profilierungswerkzeuge 
    * Flexible Integration von selbsterstellten ICC Profilen
 

ICC - Colormanagement

Immer noch arbeiten etliche Druckereien, Werbeagenturen, Grafikabteilungen und sogar auch viele Dienstleister mit den falschen ICC-Profilen - oder kümmern sich gar nicht darum - oder haben Photoshop, XPress und InDesign oder auch CorelDRAW falsch konfiguriert. Oder sogar das Farbmanagement im Photoshop “abgeschaltet”. Nicht farbverbindliche Tintenstrahlausdrucke werden als Farbvorlagen verwendet, Monitore werden nicht richtig kalibriert und geben Farben fehlerhaft wieder.

Widersprüchliche Informationen, fehlerhafte Software und Unkenntnis über die Möglichkeiten von Colormanagement-Systemen haben viele Mitarbeiter in den Bereichen Grafik und DTP zusätzlich verunsichert. Arbeitet man besser mit Colormanagement oder ohne? Welche Einstellungen sind empfehlenswert?
Wie verhalte ich mich bei Profilfehlern?


Unser Schulungsangebot - ICC-Colormanagement in der täglichen Praxis

Unsere ein- oder zweitägige Schulung macht Sie fit für den Umgang mit Colormanagement und zeigt Ihnen, wie Sie Colormanagement sicher in der täglichen Praxis einsetzen. Es werden die Grundlagen vermittelt, um Bilddaten nach Colormanagement-Richtlinien auf ihre Druckbarkeit zu überprüfen und gegebenenfalls zu konvertieren.
Wir vermitteln Ihnen, wie Sie
  - unter Ihren Bedingungen
  - in Ihrem Workflow
  - ein für Ihren Einsatzzweck angemessenes
  - durchgängiges
Colormanagement anwenden.

Die Schulungen von uns finden grundsätzlich bei Ihnen an Ihrem Arbeitsplatz mit Ihrem Equipment statt - denn dort und mit dieser Ausstattung arbeiten Sie ja schließlich.
In unseren Schulungen geht es nicht um die Vermittlung tiefgründiger Theorie, sondern um anwendbares Wissen und dessen Umsetzung in der täglichen Praxis.
Nach der Schulung können Sie das Gelernte sofort anwenden, die notwendigen Einstellungen werden in der Schulung gemeinsam vorgenommen.



Die folgenden Schulungsinhalte bieten wir an

- Grundlagen Farbmetrik, ICC-Profile, Profilerstellung
- Kalibrierung & Profilierung des Monitors
- Verschiedene Farbräume, deren Einsatz und Auswirkungen davon auf die
   bearbeiteten und gedruckten Bilder
- Verschiedene Rendering Intents, deren Einsatz und Auswirkungen davon auf die
   bearbeiteten und gedruckten Bilder
     -  Bei der Farbraumkonvertierung
     -  Beim Drucken
- Einfluß unterschiedlicher Farbräume und Bedruckstoffe (Tinten, Druck-
   bedingenen, ...) auf die gedruckten Bilder, Möglichkeiten und Grenzen der
   Einflußnahme, Einschätzung der Auswirkungen vor dem Druck
- Darstellbarkeit von Bildern mit unterschiedlichen Farbräumen auf
   unterschiedlichen Monitoren,
- Einfluß von Hard- oder Softwarekalibrierung des Monitors
- Einfluß des Umgebungslichtes, Metamerie, Vermeidung von Metamerieeffekten
- Einrichtung und Anwendung des Farbmanagements im Photoshop für den
   direkten Photodruck, für den Druck mit einem RIP von EFI oder ColorGATE
   oder für die Datenerstellung für den Offsetdruck oder für den Druck beim
   Großformatdruck Dienstleister
- Arbeit mit ICC-Profilen
- Profilierung des Scanners
- Farbmanagement im RIP (wenn vorhanden - ColorGATE, EFI, BEST, andere auf
   Anfrage)
- Farbmanagement bei Digitalen Kameras
- Farbmanagement in Corel DRAW, Adobe Acrobat und InDesign und natürlich
   Photoshop
- Einrichtung des Workflows, um optimale Ergebnisse zu bekommen
    - beim direkten Druck über den Druckertreiber mit ICC-Profilen
    - beim Druck mit dem RIP
    - für die Datenerstellung für den Druck beim Dienstleister
- Softproof im Photoshop und in Adobe Acrobat
- Farbverbindliche (rechtsverbindliche?) Digitalproofs
- FOGRA-Medienkeil-Auswertung

Das ist keine starrer Schulungsplan, selbstverständlich können einzelne Elemente davon weggelassen werden, wenn sie für Sie nicht relevant sind. Es können auch weitere Inhalte dazugenommen werden.


Interessiert? - Dann rufen Sie uns an!
Tel. 030 / 76 28 80 47, Dr. Jürgen Krüger
info@dr-juergen-krueger.de




 

Farbmanagement ausgeschaltet
korrektes Frabmanagement

Verfälschte Farben durch fehlerhaftes Farbmanagement - das muß doch nicht sein!

Colormanagement ausschalten?

Es gibt leider immer noch Anwender, die in Photoshop oder InDesign das Colormanagement ausschalten.

Ein Irrglaube, denn Photoshop oder InDesign können gar nicht ohne Colormanagement arbeiten! Wenn Sie das Colormanagement ausschalten, dann arbeitet Photoshop „im Hintergrund“ mit SWOP-Coated, einem Profil für den US-amerikanischen Rollendruck. Also: einschalten!

Genauso verhält es sich mit Quark XPress. Wer hier ohne aktives Colormanagement arbeitet und im Druckmenü "Ausgabe Composite CMYK" anwählt, der erlebt im Druck schnell sein "Blaues Wunder"... siehe oben in den beiden Vergleichsbildern.

Und CorelDRAW? Ein Spezialfall, aber einfach Ausschalten hilft auch hier nicht weiter!

Farbmanagement in CorelDRAW

Farbmanagement Einstellung
in CorelDRAW 11

Die Colormanagement Schulungen von Krügercolor finden bei Ihnen an Ihrem Arbeitsplatt mit Ihrem Equipment statt, nicht im Hotel oder Schulungsraum.

Damit ist die Teilnehmerzahl von vornherein begrenzt, max. 3-5 Teilnehmer sind möglich.

Ausnahme: Die Colormanagement Schulungen, die wir gemeinsam mit Herrn Detlef Fiebrandt von ICC-Color durchführen.




Unsere allgemeinen Schulungen zum Farbmanagement richten sich also nicht an die Top - Profis im Farbmanagement!




Auch Fragestellungen abseits der Druckvorstufe wie
- Drucken von Postern, die mit Powerpoint
  oder CorelDRAW erstellt worden sind
- Drucken von kartographischen Plänen aus
  einer Spezialsoftware, so daß die Farben
  so sind, wie sie sein sollen
  (z.B. auch so wie sie auf dem vorhanden
   Farblaserdrucker oder auf dem alten Plotter
   waren)
nehmen wir gern in unsere Schulungen mit auf.




Zum Thema “Fotodruck mit Tintenstrahl- druckern” finden Sie
hier eine ausführliche Anleitung, auch als PDF zum Herunterladen.
Diese Anleitung ist als eine Art "Kochrezept" angelegt, unter dem Motto: Man sorge dafür, daß die Voraussetzungen erfüllt sind und halte sich an die Anleitung, dann kommt auch was Ordentliches dabei raus.
Wenn Sie schon ein Farbmanagement-Profi sind, gehören Sie also nicht zur Zielgruppe dieser Anleitung.

Broschüre "Fotodruck mit Tintenstrahldruckern"