RIP Software, Proof
Farbmanagement
EFI Colorproof XF

 

Krügercolor ist FOGRA Zertifiziert - EFI Fogra Cert

Krügercolor ist
FOGRA Zertifiziert

[Home]
[
Produktkatalog]
[
Farbdrucker]
[
Toner, Tinte & mehr]
[
Schnäppchenmarkt]
[
Über mich]
[
Impressum & AGB]
[
Kontakt-Anfragen]

RIP’s für Proof, Produktion und Foto - EFI Colorproof XF

Ihr Ansprechpartner für alles rund um Proof,
RIP Software und Farbmanagement:
Dr. Jürgen Krüger
Tel. 030 / 76 28 80 47
E-Mail:
info@dr-juergen-krueger.de

Stand: 01.12.2017

Sie sind hier: Home : RIP’s für Proof, Produktion und Foto : EFI Colorproof XF : Konfigurationsbeispiele

Aktuell : EFI Fiery XF 6.4.
Mit dem Upgrade auf die Version 5.0 wurde EFI Colorproof XF umbenannt in
EFI Fiery XF.
Ausführliche Informationen zur aktuellen EFI Fiery XF finden Sie hier.

Diese Seite ist nicht aktuell, sie zeigt noch den Stand von EFI Colorproof XF 3.1

EFI Coloproof XF 4.15 Crossgrade

EFI Fiery XF
Upgrade & Crossgrade
Aktion!

BESTColor Technologiy
EFI Colorproof XF

EFI Colorproof XF 
und aktuelle Betriebs- systeme

--> mehr Infos

EFI Colorproof XF Konfigurationsbeispiele

EFI Colorproof XF ist die perfekte Lösung für...

Akzidenzdruck
Werbeagenturen und Marketingabteilungen
Zeitungsdruck
Digitalfotografie

 Akzidenzdruck

Akzidenzdruckereien haben folgende Anforderungen:
• Farbliche und inhaltliche Kontrolle von
   Druckaufträgen
• Verkürzung von Rüstzeiten
• Einsparungen beim Verbrauch von Tinte und Papier
• Arbeiten nach Standards wie ISO 12647, SWOP
   oder Sicogif

Empfohlene Produktkonfiguration

EFI Colorproof XF Konfiguration

Bei dieser Konfiguration installieren Sie den EFI Colorproof XF Server zentral auf einem leistungsstarken Hardwaresystem (Windows). Mit der Client Option und dem darin enthaltenen Job Monitor kann eine unbegrenzte Anzahl von Netzwerkbenutzern Aufträge mit minimalem Aufwand an den Server übergeben. Ein Anwender mit Administratorberechtigung ist für die Verwaltung der Workflows, der Einstellungen und der Benutzerrechte zuständig.

Der EFI Colorproof XF Server bietet Ihnen alles, was Sie fürs Contract Proofing brauchen: Dateien in den Formaten PostScript, PDF, Scitex CT/LW oder Delta-Listen werden verarbeitet und farblich korrekt auf dem Proofing-Drucker ausgegeben, um ein farbverbindliches Muster des endgültigen Druckerzeugnis zu erzeugen. So können Sie farbliche und inhaltliche Abweichungen bereits in einem frühen Stadium erkennen und auf einfache Weise korrigieren.

Die Spot Color Option bietet umfassende Unterstützung für Pantone-, HKS- und Toyo-Sonderfarben – einschließlich Kontrolle der Volltöne, Halbtöne und des Überdrucken-Verhaltens.

it der Color Manager Option können Sie Papierprofile erstellen und optimieren, um gängige Industriestandards wie ISO 12647, SWOP, Sicogif u. a. exakt einzuhalten. Und die Color Verifier Option erleichtert Ihnen das Prüfen und Dokumentieren, dass Sie die vorgegebenen Toleranzen auch einhalten. Außerdem unterstützt Sie diese Option dabei, Ihre Druckmaschine konstant zu halten – das ist Contract Proofing auf höchstem Niveau!

Funktionen und Optionen von
EFI Colorproof XF

 

Produktstruktur und Optionen

 

Server Option

 

Client Option

 

Ausgabeoptionen

 

OneBit & Dot Creator Option

 

Sonderfarben

 

Ink Zone Option

 

Colormanager - zur Profilerstellung

 

Color Verifier Option

 

Production Option

 

Photo Option

 

Fiery Option

 

Unterstützte Drucker

 

Unterstützte Meßgeräte

 

Konfigurationsbeispiele

 

Hardware-Voraussetzungen

Andere EFI Proofing Produkte

 

EFI Designer Edition

 

EFI Photo Edition

EFI Colorproof XF  und MacOS 10.9 “Maverick”

--> mehr Infos

Werbeagenturen und Marketingabteilungen

Werbeagenturen und Marketingabteilungen in Unternehmen wollen wissen, ob ihre kreativen Ideen in der Umsetzung funktionieren.

Empfohlene Produktkonfiguration

EFI Colorproof XF Konfiguration

Für Kreative gehört das ständige Ausprobieren von Ideen zum Arbeitsalltag. Wie wird der Broschürenentwurf in gedruckter Form aussehen? Passt das Orange zu den Hausfarben eines Unternehmens? Wie wirkt das Foto nach der Retusche?

In Verbindung mit einem
LED/Laserdrucker liefert EFI Colorproof XF die Antworten auf diese Fragen innerhalb von Minuten. Mit einem schnellen Laserdrucker können Sie für eine Messe am nächsten Tag 300 Exemplare einer Produktbroschüre in der Farbigkeit eines Offsetdruckes produzieren. Selbst das Drucken der Präsentation, die der Geschäftsführer für eine kurzfristig einberufene Vorstandssitzung benötigt, wird mit EFI Colorproof XF schnell und einfach erledigt.

Und für farbverbindliche Contract-Proofs können Sie einen zusätzlichen Tintenstrahldrucker integrieren, indem Sie Ihre Konfiguration um eine Printer Option M erweitern.

Zeitungsdruck

Beim Zeitungsdruck sind drei Faktoren entscheidend:
• Proofen auf Auflagenpapier
• Verlässliche Inhaltskontrolle
• Sicherstellung der Datenintegrität

Empfohlene Produktkonfiguration

EFI Colorproof XF Konfiguration

Die OneBit Option verarbeitet die hoch aufgelösten Rasterdaten Ihrer Front-End-RIP-Lösung. So werden entsprechend dem R.O.O.M.-Konzept (»RIP Once, Output Many«) für das Drucken und das Proofen dieselben OneBit-Dateien verwendet, und der Proof entspricht – auch in der Rasterstruktur – exakt dem endgültigen Ausdruck. Auf diese Weise können Sie Ihren Kunden das endgültige Erscheinungsbild ihrer Anzeigenaufträge präsentieren. Für das Proofen von Zeitungsformaten müssen Großformat-Plotter angesteuert werden, von denen einige hervorragend geeignet sind, direkt auf Auflagenpapier zu proofen.

Dadurch steht die Printer Option M, Teil der Basiskonfiguration, für andere Anwendungsbereiche zur Verfügung steht – beispielsweise für Halbtonproofs von Zeitungsbeilagen.

Digitalfotografie

Die Digitalfotografie stellt folgende Anforderungen:
• Möglichkeit zum Proofen und brillanten Ausgeben
   von Bildern
• Konvertierung von Bilddateien zwischen
    unterschiedlichen Farbstandards
• Exportieren im TIFF-Format

Empfohlene Produktkonfiguration

EFI Colorproof XF Konfiguration

Im »RGB-Workflow« liest EFI Colorproof XF mit Photo Option die digitalen Bilder (TIFF und JPG) und überträgt sie im größtmöglichen Farbraum auf den Drucker – so bleiben lebendige, gesättigte Farben erhalten. Die Kontaktbogenfunktion ermöglicht dabei die schnelle Vorschau auf Ihr Shooting, während die Porträt-Funktion die Ausgabe eines einzelnen Bilds in unterschiedlichen Formaten erlaubt. Gleichzeitig ermöglicht die umfassende Beeinflussung der Graubalance die Produktion sehr hochwertiger Ausgaben, die als großformatige Fotodrucke verkauft werden können.

Im Proofing-Modus dagegen erhalten Sie eine realistische Vorschau darauf, wie Ihre Bilder im Auflagendruck aussehen werden – das bedeutet eine enorme Hilfe bei der Retusche und der Übergabe Ihrer Bilder an die Druckvorstufe.

Die Bilder können in praktisch jeden Farbraum konvertiert werden, für den ein ICC-Profil verfügbar ist (z. B. sRGB, ECI-RGB u.a.m.). Der einfache Export als TIFF-Datei macht Ihnen den standardisierten Datenaustausch leicht.

Die EFI Colorproof XF Photo Option gibt es noch immer nicht - aber die wesentlichen Elemente wurden Zug um Zug in die Basic Package (EFI Colorproof XF Server, unbegrenzte Anzahl Clients, Printeroption M) integriert.
- numerisch skalierter Druck
  (z.B. Kontaktbögen)
- Umschalten auf RGB als Arbeitsfarbraum
  des RIP’s
- zusätzliche Farb-, Helligkeits- und
  Kontrastbeeinflussung “per
  Schieberegler” sind Teil der
 
Production Option.
Erläuterungen dazu finden Sie in bei den Neuerungen in
EFI Colorproof XF 3.1