Diabelichtung, Dia, Super Slide
Preise

 

Hauptnavigation

Home

Inhaltsverzeichnis

RIP’s für Proof, Produktion
und Foto

Drucker für Proof, Produktion
und Foto

Papiere für Proof, Produktion
und Foto

Colormanagement Dienstleistung, Hard- & Software

Toner, Tinte & mehr

Schnäppchenmarkt

Impressum & AGB

Kontakt-Anfragen

Bestellen

Diabelichtung

Diabelichtung auf Kleinbildfilm

Diabelichtung auf Rollfilm

Superslides 40x40 mm

Musterdruckservice auf hochwertigem Fotopapier

Spezialfälle zur Diabelichtung

Diabelichtung - eine Dienstleistung von uns für Sie

Ihr Ansprechpartner für alles rund um die Diabelichtung:
Dr. Jürgen Krüger
Tel. 030 / 76 28 80 47
E-Mail:
info@dr-juergen-krueger.de

13. Norddeutsche Naturfototage
vom 30. März bis 01. April 2012
in Waren an der Müritz -
wir waren wieder dabei mit unserem Druckservice und viel Know-How zum Colormanagement und haben die
die Tecco Medien live gezeigt!

Sie sind hier: Home : Diabelichtung, Dias für Kinowerbung, 40x40mm Dias : Super Slide 40x40mm

Stand: 02.05.2014

Diabelichtung, Dias für Kinowerbung, Super Slide 40x40mm

Super Slide Dias bzw. 40x40mm Dias

Super Slide oder 40x40mm Dias haben das gleiche Außenmaß von 50x50mm wie die üblichen Kleinbilddias und können daher mit den gleichen Diaprojektoren projiziert werden.
Normale Kleinbilddias haben ein Innenmaß von 23,5 x 35,5 mm, andere auch das volle Kleinbildformat von 24x36mm.
Die 40x40mm Dias bzw. Super Sides haben bei einem Außenmaß von 50x50mm ein Innenmaß von 37,5x37,5 mm, die einzulegenden Filmstücke müssen ein Maß von 40x40mm haben.

Wenn normale Kleinbilddias hergestellt werden sollen, werden die Daten mit dem Diabelichter auf Kleinbildfilm belichtet.
“Superslidefilme” gibt es nicht. Daher werden die Daten für Super Slide Dias mit dem Diabelichter auf Rollfilm belichtet und die Bilder dann ausgeschnitten.
Der Rollfilm 6x7 cm hat eine nutzbare Fläche von 69 x 47,5 mm. Auf diese nutzbare Fläche muß das zu belichtende Bild also platziert werden. Außerdem sollte das Ausschneiden des Filmstücks für die Rahmung möglichst einfach sein.

Es gibt viele Möglichkeiten, wie man dabei vorgehen kann, eine gut funktionierende wird hier vorgestellt.

Laden Sie die Dateien Maske_Superslide.tif und Inhaltsflaeche_Superslide.tif herunter.

Wenn Sie Ihre Datei im Photoshop anlegen, wählen Sie eine Bildgröße von 3800x3800 Pixeln, 8 Bit, RGB und als Farbraum sRGB.
Wenn Sie mit der Bearbeitung fertig sind, öffnen Sie die Datei Maske_Superslide.tif im Photoshop und Ihre Datei. Ziehen Sie den Rahmen im Ihre Datei etwas größer, so daß Sie bequem den ganzen Inhalt Ihrer Datei markieren können. Dann kopieren Sie den markierten Bereich (also alles) und fügen ihn in die Datei Maske_Superslide.tif ein. Normalerweise erfolgt die Einfügung genau in der Mitte und damit ist Ihr Bild auch schon automatisch korrekt positioniert. Um Ihr Bild ist ein schwarzer Rand, der später vom Rand des Diarähmchens abgedeckt wird. Das Bild ist etwas größer als die Öffnung des Diarähmchens. Ca. 0,2 mm des Bildes werden ringsum vom Diarähmchen abgedeckt, das ist Absicht, weil niemand auf den hundertstel Millimeter genau rahmen kann.
Um diesen schwarzen Rand ist eine dünne weiße Linie, entlang der beim Rahmen das Filmstück ausgeschnitten wird.
Reduzieren Sie die Ebenen auf die Hintergrundebene.
Speichern Sie die Datei mit neuem Namen als TIF-Datei mit LZW-Kompression.
Fertig.

Wenn Sie einen quadratischen Ausschnitt aus einer nicht quadratischen Datei (z.B. Querformat 3:2, aufgenommen mit einer digitalen Spiegelreflexkamera) als Super Slide belichten lassen wollen, wählen Sie zuerst den gewünschten Ausschnitt in der Höhe, d.h. Sie schneiden oben und unten den nicht gewünschten Bildbereich ab.
Anschließend skalieren Sie die Datei so, daß die Höhe 3800 Pixel ist.
Dann öffnen Sie die Datei Inhaltsflaeche_Superslide.tif,
markieren den Inhalt Ihrer eigenen Datei wie oben beschrieben, kopieren ihn und fügen in die Datei Inhaltsflaeche_Superslide.tif ein. Darin können Sie die einkopierte Ebene nach rechts und links verschieben. Dann auf die Hintergrundebene reduzieren, wieder markieren und kopieren und in die Datei Maske_Superslide.tif einfügen.
Die Ebenen auf die Hintergrundebene reduzieren und die Datei als TIF-Datei mit LZW-Kompression unter neuem Namen speichern - fertig.

Diabelichtung von Super Slide Dia 40x40 mm
Diabelichtung von Super Slide Dia 40x40 mm
Diabelichtung von Super Slide Dia 40x40 mm
Diabelichtung von Super Slide Dia 40x40 mm

Einige Screenshots vom hier beschriebenen Vorgehen

   

Diabelichtung von Super Slide Dia 40x40 mm

Standarddiarähmchen für Kleinbild:
Außenmaß 50x50 mm
Öffnung 23,5 x 35,5 mm

Super Slide Diarähmchen für 40x40 mm Dias:
Außenmaß 50x5 0mm
Öffnung 37,5x37,5 mm
Einzulegendes Filmstück:
40x40 mm

Maske für die Positionierung des zu belichtenden, schon korrekt skalierten Bildes

Maske_Superslide.zip

(Die TIF-Datei ist gezipt, damit sie sich nicht im Browser öffnet)

Maske für die eventuelle Ausschnittwahl

Inhaltsflaeche_Superslide.zip

(Die TIF-Datei ist gezipt, damit sie sich nicht im Browser öffnet)

Ursprüngliches Bild aus der Digitalkamera

Fertige Datei für die Belichtung als Super Slide 40x40 mm

Das fertige Dia nach der Belichtung und Rahmung