EFI Colorproof XF, EFI Fiery XF, EFI eXpress, EFI Colorproof eXpress, Proof, Proofing, Fotodruck
Krügercolor - Dr. Jürgen Krüger

 

Dr. Jürgen Krüger ist FOGRA Digital Print Expert

Dr. Jürgen Krüger ist
FOGRA Digital Print Expert

RIP’s für Proof, Produktion und Foto - EFI Fiery XF

Hauptnavigation

Home

Inhaltsverzeichnis

RIP’s für Proof, Produktion
und Foto

Drucker für Proof, Produktion
und Foto

Papiere für Proof, Produktion
und Foto

Colormanagement Dienstleistung, Hard- & Software

Toner, Tinte & mehr

Schnäppchenmarkt

Impressum & AGB

Kontakt-Anfragen

Bestellen

Ihr Ansprechpartner für alles rund um Proof,
RIP Software und Farbmanagement:
Dr. Jürgen Krüger
Tel. 030 / 76 28 80 47
E-Mail:
info@dr-juergen-krueger.de

Krügercolor ist FOGRA Zertifiziert - EFI Fogra Cert

Krügercolor ist
FOGRA Zertifiziert

EFI Fiery XF for Proofing und for Production - bei uns einsatz- und vorführbereit

Sie sind hier: Home : RIP’s für Proof, Produktion und Foto : EFI Fiery XF : EFI Fiery XF mit APPE 2.6

EFI Fiery XF 5.0 for Proofing und EFI Fiery XF 5.0 for Production

EFI Fiery XF 5.2

Stand: 01.12.2017

aus EFI Colorproof XF 4.5 wird EFI Fiery XF 5.0
in zwei Versionen:
EFI Fiery XF 5.2 for Proofing
und
EFI Fiery XF 5.2 for Production

Proofing & Production Solutions with BEST Technology

EFI Fiery XF 5 wurde im Juni 2014 abgelöst durch EFI Fiery XF 6.
Aktuell ist die Version
EFI Fiery XF 6.4

Andere EFI Proofing Produkte

EFI Colorproof XF

EFI Designer Edition

EFI Colorproof eXpress

 

Mehr zu EFI Fiery XF 5.0

EFI Fiery XF 5.0 Überblick

Adobe PDF Print Engine

Upgrade & Crossgrade Aktion

Upgrades innerhalb von
EFI Fiery XF 5

 

Funktionen und Optionen von
EFI Fiery XF 5.0

Produktstruktur und Optionen

Ausgabeoptionen

Color Verifier Option

Colormanager Option- zur Profilerstellung

Spotcolor Option - Sonderfarben

OneBit & Dot Creator Option

Production Option

Fiery Option

Photo Option

Cut Server Option

Print & Cut Option

Unterstützte Drucker

Unterstützte Meßgeräte

Konfigurationsbeispiele

Hardware-Voraussetzungen

 

Alte EFI Colorproof XF Versionen

EFI Colorproof XF 2.6

EFI Colorproof XF 3.0

EFI Colorproof XF 3.1

EFI Colorproof XF 4.0

EFI Colorproof XF 4.1

EFI Colorproof XF 4.5

 

EFI Coloproof XF 6 upgrade
EFI Fiery XF
BESTColor Technology in EFI Fiery XF

Gute Gründe zum
Upgrade auf EFI Fiery XF 6

Adobe PDF Print Engine 2.5

In EFI Fiery XF 5.2 ist die neue Adobe PDF Print Engine 2.6
(APPE 2.6) integriert und steht ohne Aufpreis zur Verfügung.
Es können bis zu 4 Instanzen der Adobe PDF Print Engine parallel ausgeführt werden.

EFI Fiery XF 5 und aktuelle Betriebssysteme
--> mehr Infos

Mit modernen Grafik- und Gestaltungsprogrammen wie der Adobe Creative Suite 5.5 oder dem aktuellen Quark Express sind heute faszinierende Transparenz- und Schattierungseffekte einfach und schnell zu realisieren. Am Bildschirm sieht das brillant und beeindruckend aus. Aber häufig entspricht das Druckergebnis  nicht den hohen Erwartungen oder fällt erst nach extrem zeitraubender Nachbearbeitung der Daten einigermaßen zufriedenstellend aus.
Schon wenn aus solchen Dateien dann PDF/X-1a oder PDF/X-3 - Dateien erstellt werden, sind diese gegenüber dem, was man im InDesign hatte, oft eine Katastrophe. Die wichtigste Ursache dafür ist das Flachrechnen der Transparenzen.
Es entstehen komplexe, große PDF-Dateien mit vielen kleinen Bitmaps, zwischen denen oft dünne weiße Linien sind, die da nicht hingehören. Ebenso können Farbveränderungen in Objekten auftreten, die unter einer Transparenz liegen.
Werden statt dessen PDF/X-4 oder PDF/X-5 - Dateien erzeugt - oder allgemein Dateien mit der PDF-Version 1.4 oder 1.5 oder höher -, scheint das Problem zunächst behoben zu sein. Das Problem ist aber nur weitergeschoben: zum Druckdienstleister für den Digitaldruck oder Großformatdruck oder in die Druckerei.


Wenn Sie EFI Fiery XF als Dienstleister einsetzen, z.B. im Großformatdruck oder im FineArt-Druck, können Sie sich nicht aussuchen, was für PDF-Dateien Sie von Ihren Kunden bekommen.
Für die “klassischen” PDF/X-1a oder PDF/X-3 - Dateien empfielt sich weiterhin die CPSI, der Adobe Postscript 3 Interpreter.
Bei PDF-Dateien mit aufwendigen Transparenz- oder Schattierungs-Effekten gibt es mit der CPSI oftmals Probleme.
Die Lösung heißt dann Adobe PDF Print Engine.
Die Vorteile:
- Exakte Reproduktion selbst bei anspruchvollsten Designs und aufwendigen
  Transparenz- oder Schattierungs-Effekten
- Exzellente Ergebnisse bei komplexen Dateien
- Originalgetreue Farben durch Farbkonvertierung zum spätestmöglichen Zeitpunkt
  im Rendering-Prozess
- Keine ungewollten Farb- und Separationsveränderungen durch das Flachrechnen
  von Transparenzen mehr
- Effektivere Zusammenarbeit mit Designer und Kunden durch verlässliche
  Bildschirm-Voransichten: „What you see is what you print“
- Erhöhte Zuverlässigkeit und Zeitgewinn bei der Verarbeitung, weil u.a. die
  Konvertierung von PDF-Dateien in “druckfähige” Dateien wegfällt.


Wenn Sie EFI Fiery XF zum Proofen einsetzen, ist es etwas komplizierter:
Generell müssen Sie so proofen, wie später auch gedruckt wird, sonst gibt es u.U. böse Überraschungen.
Das heißt:
- Wenn in der Druckerei, in der Ihre Daten gedruckt werden, der Plattenbelichter-
   oder Filmbelichter mit einem Postscript 3 RIP arbeitet, sollten Sie in der EFI Fiery
   XF auch die Adobe Postcript 3 Engine auswählen. Im Allgemeinen müssen dann auch
   prozeßangepaßte PDF/X-1a oder PDF/X-3 Dateien zur Druckerei angeliefert werden.
- Wenn Ihnen von der Druckerei gesagt wird, daß Sie PDF-Dateien mit der PDF-Version
   1.4 oder 1.5 oder höher liefern können, oder daß in den PDF-Dateien Transparenzen
   enthalten sein können oder daß in der Druckerei der Plattenbelichter- oder
   Filmbelichter mit der Adobe PDF Print Engine bzw. APPE arbeiten, dann sollten Sie in
   Ihrer EFI Colorproof XF auch die Adobe PDF Print Engine auswählen.
- Vorsicht auch bei medienneutralen PDFs. Wenn Sie diese mit der APPE proofen, ist
   der Proof superschön. In der Druckerei kann was ganz anderes herauskommen, wenn
   dort mit einem Adobe Postscript 3 RIP die Platten bzw. Filme belichtet werden. 

Und wenn Sie nicht wissen, wo Ihre Daten später gedruckt werden? - Dann sollten Sie ganz klassisch prozeßangepaßte PDF/X-1a oder PDF/X-3 Dateien erzeugen und diese in EFI Fiery XF mit der Adobe Postcript 3 Engine proofen.
 

Beispiel:
Über der oberen Hälfte einer Textzeile in einer Sonderfarbe liegt eine völlig durchsichtige Transparenz.
Dann wird bei der Ausgabe dieser Bereich in CMYK umgewandelt und aufgerastert. Die Schrift wird in den meisten Fällen “zweigeteilt” aussehen.

Beispiel:
Die eigentlich unsichtbare Transparenz zeigt sich im Druck als dunkler Schatten.

EFI Fiery XF 5.0

Die Adobe PDF Print Engine 2.6 ist in EFI Fiery XF 5.0 integriert und steht ohne Aufpreis für 4 gleich- zeitige RIP-Prozesse zur Verfügung
--> mehr Infos

EFI Fiery XF 5

Alles klar? Nein? - Dann rufen Sie uns an, wir sind gern für Sie da und Literatur zum Nachlesen haben wir für Sie auch.

Von EFI Fiery XF 5 unterstützte Drucker

   

Prospekt EFI Fiery XF 5

Von EFI Fiery XF 5
unterstützte Drucker