EPSON Stylus Pro 4880
RIP Software, Proof
Farbmanagement,
ICC-Profil

 

Krügercolor ist FOGRA Zertifiziert - EFI Fogra Cert

Krügercolor ist
FOGRA Zertifiziert

Hauptnavigation

Home

Inhaltsverzeichnis

RIP’s für Proof, Produktion
und Foto

Drucker für Proof, Produktion
und Foto

Papiere für Proof, Produktion
und Foto

Colormanagement Dienstleistung, Hard- & Software

Toner, Tinte & mehr

Schnäppchenmarkt

Impressum & AGB

Kontakt-Anfragen

Bestellen

Drucker für Proof, Produktion und Foto

EPSON Stylus Pro 9900 / 7900

EPSON Stylus Pro 4900

EPSON Stylus Pro 3880

EPSON Stylus Pro 4880

EPSON Stylus Pro 3800

EPSON Stylus Pro 4800

EPSON Stylus Photo R3000

EPSON Stylus Photo R2880

EPSON Stylus Photo R2400

EPSON Stylus Photo 1400

EPSON Stylus Photo 1800

EPSON Stylus Photo 1900

 

EPSON Stylus Pro 4880

Drucker für Proof und Foto

Ihr Ansprechpartner für alles rund um Proof,
RIP Software und Farbmanagement:
Dr. Jürgen Krüger
Tel. 030 / 76 28 80 47
E-Mail:
info@dr-juergen-krueger.de

Fotodruck mit Tintenstrahldruckern
Eine leichtverständliche Anleitung zum Drucken mit RGB ICC-Profilen finden Sie hier.

Sie sind hier: Home : Drucker für Proof, Foto und Produktion : EPSON Stylus Pro 4880

EPSON Stylus Pro 4880
Hervorragende Ergebnisse im Proof, erstklassiger Druck von Schwarzweiß- und Farbfotos

Der Epson Stylus Pro 4880 ist der ideale Drucker in den Proof und den Profifotodruck bis zum Format DIN A2 bzw. Rollenformate bis 17” (430 mm) Breite. Mit den einzigartigen Epson UltraChrome K3 Vivid Magenta-Tinten erzielen Sie professionelle Fotos, Kunstdrucke und Proofs in haltbarer, echter Schwarzweiß- und Farbqualität - extrem lichtbeständig, feuchtigkeitsumempfindlich und abriebunempfindlich (natürlich abhängig vom Bedruckstoff)
Außerdem zeichnet sich der Epson Stylus Pro 4880 durch seine hohe Geschwindigkeit, Flexibilität und Bedienerfreundlichkeit aus. Der Epson Stylus Pro 4880 arbeitet sehr zuverlässig, ist robust und verursacht nur geringe Betriebskosten. Im Vergleich zum
EPSON Stylus Photo R2880 betragen die Tintenkosten für einen gleichen Ausdruck nur ca. ein Drittel, im Vergleich zum EPSON Stylus Pro 3880 nur ca. zwei Drittel.

Stand: 17.08.2017

EPSON Surecolor SC-P5000 die zweite Nachfolgergeneration des EPSON Stylus Pro 4880

EPSON Surecolor SC-P5000 die zweite Nachfolgergeneration des EPSON Stylus Pro 4880

Der EPSON Stylus Pro 4880 ist schon seit Jahren nicht mehr lieferbar. Aktuell ist mittlerweile die zweite (!) Nachfolgergeneration, der EPSON Surecolor SC-P5000.
Der EPSoN Stylus Pro 4880 ist aber aufgrund seiner Robustheit noch vielfach im Einsatz und wird auch noch oft gebraucht angeboten. Lohnt sich der Kauf eines solchen meist sehr günstigen Gebrauchtgerätes? Solle man im eigenen Proofsystem den 4880er ersetzen?
-->
mehr Informationen dazu finden Sie hier.

EPSON Stylus Pro 4880

Die Fakten auf einen Blick

* Innovative Treiber- und Tintentechnologie für den professionellen Großformatdruck
   -  Der Treiber (Windows und Mac) kann auf Drucken ohne Farbmanagement eingestellt
      werden. Das ermöglicht die unkomplizierte Erstellung von RGB - ICC-Profilen und
      das
Drucken mit Farbmanagement aus geeigneten Anwendungen wie Photoshop oder
      Acrobat Professional - farbgenaue Wiedergabe auch auf Bedruckstoffen, die nicht
      vom Druckerhersteller selbst kommen.
      Für die
Tecco:Photo Bedruckstoffe stellen wir hochwertige
      RGB - ICC-Profile zur Verfügung.
   -  Eigene RGB - ICC-Profile können im Treiber direkt eingebunden werden - farbgenaue
      Wiedergabe von vielen Programmen, die kein Farbmanagement kennen.
   - komplett neue, ultramoderne fotografische Screening-Technologie
     - ermöglicht extrem hochwertige, feine Ausdrucke auch in niedrigeren Auflösungen
        und mit bidirektionalem Druck - noch feiner als der Stylus pro 4800.
     - Kompensation der Tintendichte bei verschiedenen Auflösungen --> nur ein Profil
        pro Bedruckstoff für verschiedene Auslösungen
     - insbesondere bei Haut- und Pastelltönen ein noch gleichmäßigerer Druck mit noch
        weniger Unruhe in den Farben als beim Stylus Pro 4800
*
Unterstützung durch wichtige professionelle RIP Software für den Proof-, Foto- und
   Produktionsdruck: EFI Colorproof XF, EFI Colorproof xPress, EFI Designer Edition,
  
EFI Photo Edition, ColorGATE PhotoGATE, ColorGATE ProofGATE, ColorGATE Production
   Server
* Gleich bleibend präzise Farbwiedergabe durch das Epson UltraChrome K3 Vivid Magenta
   Tintensetmit 8 Farben
*
Sehr großer Farbraum, auf geeigneten Medien deutlich größer als isocoated und
   isocoated_v2, für den Contractproof hervorragend geeignet.
*
Praktisch keine Metamerie, noch viel weniger als bei den K3 - Tinten, bei denen auch
   schon fast keine Metamerieeffekte zu sehen waren. (Meßtechnisch unter DeltaE 1!)
* Professionelle Qualität in Schwarzweiß mit den Epson UltraChrome K3 Vivid Magenta
   -Tinten und der Epson Micro Piezo™-Druckkopftechnologie
* Flexibles Papiermanagement bis zum Format DIN A2 mit automatischem oder manuellem
   Papiereinzug und Einsatz von Rollenpapier
* Optimieren der Druckqualität für spezielle Medien durch die auswechselbaren Tinten
   Matte oder Photo Black
* Einfache Konfiguration der Schwarztinten mit einem sauberen Patronenwechsel in
   nur 12 Minuten
* Einfache Einrichtung, Bedienung und Wartung
* Lichtbeständig bis zu 75 Jahren in Farbe und über 100 Jahre in SW
* Flexible Anschlussmöglichkeiten über USB 2.0, und den standmäßigen 100MBit/s
   Netzwerkanschluß
* Ideal für den Einsatz als Proofsystem zusammen mit EFI Colorproof XF, EFI Colorproof
   eXpress, EFI Designer Edition oder ColorGATE ProofGATE
* Geringe Betriebskosten
* Der EPSON Stylus Pro 4880 ist der Standarddrucker für den Proof mit EFI Colorproof XF
   im Format bis A2, wenn mehr als ca. 8 bis 10 Proofs pro Woche gemacht werden.


Die neuen EPSON Drucker
 - Epson Stylus Pro 4880, 7880, 9880, 11880 -
was ist neu im Vergleich zu den Vorgängern?

* neue Tinte für die Farben Magenta und Magenta Light - daher auch der Name
   der Tinten: EPSON Ultrachrome K3 Vivid Magenta
   - Erweiterter Farbraum in Bereich von Rot über Magenta bis Blau, ISO 12647-7 ist
     leichter einzuhalten.
   - Noch weniger Metamerie - unterhalb der Wahrnehmbarkeitsgrenze
* Neues Halbtonmodul wie beim Stylus Pro 3800, insbesondere Pastell- und Hauttöne
   werden besser und mit weniger Unruhe gedruckt.
   Verbesserter Graustufendruck.
* Standardmäßig mit Netzwerkanschluß.
* Verbesserte Druckköpfe - weniger verstopfte Düsen

Die Epson Stylus Pro 4880, 7880, 9880, 11880 werden von EFI Colorproof XF ab Version 3.1, von EFI Colorproof eXpress 3.5, von EFI eXpress 4.1 und von der EFI Designer Edition 5.1.5 sowie von der ColorGATE Software unterstützt.

      

EPSON Stylus Pro 4880
RGB ICC-Profile für Tecco Photo Bedruckstoffe
RGB ICC-Profile für Tecco Photo Bedruckstoffe

Für den EPSON Stylus Pro 4880 stellen wir optimale ICC-Profile für die Tecco Digital Photo Papiere bereit.

EFI Colorproof XF

EFI Colorproof XF

EFI eXpress 4.1

EFI eXpress 4.1

EFI Designer Edition

EFI Designer Edition

EFI Colorproof eXpress 3.5

EFI colorproof eXpress 3.5

Auch die schon älteren EFI RIP’s EFI Designer Edition und EFI Colorproof eXpress 3.5 unterstützen den EPSON Stylus Pro 4880.
Wir empfehlen jedoch ein update auf die aktuelle Version EFI eXpress 4.1

Prospekt EPSON Stylus Pro 4880
ColorGATE ProofGATE ColorGATE PhotoGATE

ProofGATE     PhotoGATE

Prospektdownload Stylus Pro 4880

Lohnt sich der Kauf eines meist sehr günstigen Gebrauchtgerätes EPSON Stylus Pro 4880 als Einstieg
in den Proof oder Fotodruck?
Solle man im eigenen Proofsystem oder für den Fotodruck den 4880er ersetzen?

Die EPSON Stylus Pro 4880 sind heute (Mai 2017) mindestens 4 Jahre, in der Regel mehr als 7 Jahre alt und in den vielen Fällen schon ziemlich verschlissen. Eine eventuelle Reparatur ist fast immer wirtschaftlich unsinnig oder gar nicht mehr möglich. Bespiel: Der Austausch des Druckkopfes und der Maintenance Unit kosten zusammen nur 2-300 Euro weniger als eine neuer EPSON Surecolor SC-P5000.

Der aktuelle 17” (43,2cm) Drucker EPSON Surecolor SC-P5000 hat gegenüber dem alten 4880er sehr viele Vorteile:
* deutlich größerer Farbraum
* deutlich besseres Druckbild
* ca. 40% niedrigere Tintenkosten (Beim Druck des gleichen Dokumentes in gleicher Größe auf
   gleichem Papier mit gleicher Auflösung)
* keine Einschränkung der Druckqualität bei bidirektionalem Druck
* bei besserer Druckqualität bis zu 4,8 Mal so schnell wie der 4880er (bei gleicher Auflösung, aber bidirektional)
* einfachere Bedienung
* Restlängenanzeige schützt vor Überraschungen am Rollenende
* besseres Papiermanagement (Rolle und Blattware gleichzeitig im Zugriff, einfacheres Einlegen der Rolle)
* besserer Schutz vor dem Eindringen von Staub und Fusseln in den Drucker und somit vor Störungen
   im Druckbild
* Integrierte Gigabit - Netzwerkschnittstelle
* optional gibt es für den EPSON Surecolor SC-P5000 den integrierten Spectroproofer für das automatische
   Ausmessen von FOGRA-Medienkeilen oder Profilierungstargets.
* Beim Kauf eines neuen Druckers haben Sie die volle Herstellergarantie und können sogar noch eine
   Garantieverlängerung dazukaufen, sodaß Sie dann bis zu 5 Jahren Kalkulationssicherheit haben.

* Beim EPSON Stylus Pro 4880 ist der Aufwand für die Profilierung in vielen Fällen nicht höher als beim aktuellen
   EPSON Surecolor SC-P5000.

Zusammenfassung:
Nein, einen gebrauchten EPSON Stylus Pro 4880 zu kaufen ist meistens nicht sinnvoll!
Ja, einen in die Jahre gekommen EPSON Stylus Pro 4880 gegen einen neuen EPSON Surecolor SC-P5000 (eventuell sogar gegen einen SC-P7000 (24”) oder SC-P9000 (44”) auszutauschen ist dann sinnvoll, wenn Probleme mit ausgefallenen Düsen häufiger und hartnäckiger werden oder einfach mehr Produktivität und / oder eine bessere Druckqualität gewünscht ist.

Ausnahme:
Einen gut erhaltenen (!) EPSON Stylus Pro 4880 als Einstieg in den Proof-, Foto- oder Produktionsdruck zu kaufen, kann durchaus sinnvoll sein. (Das ist vergleichbar mit dem Kauf eines gebrauchten Autos mit 130.000 km auf dem Tacho.) Dann sollten Sie aber auf jeden Fall:
- prüfen, ob alle Düsen frei sind und funktionieren (Düsentest)
- danach mehrere Fotos in A2 drucken (ca. 3-5 A2-Ausdrucke oder 6-10 A3-Ausdrucke) und dann wieder die
   Düsen prüfen
- den Drucker mehrere Tage (mindestens 7) stehen lassen, einen Düsentest machen und ggf. Reinigen und
   dann den Test wiederholen.
Wenn die Düsen immer wieder verstopfen und / oder Sie mehr als eine Powerreinigung brauchen, um die Düsen frei zu bekommen, dann heißt es ganz klar: Diesen Drucker nicht kaufen!

Als Einstieg würde ich ohnehin keinen gebrauchten Drucker, sondern den kostengünstigen, kleinen und leisen
EPSON Surecolor SC-P800 mit Rollenhalterung empfehlen.

Wenn Ihr Proof- oder sonstiges Druckvolumen stark zurückgegangen ist, ist eventuell sogar ein Umstieg auf den kleineren 17” Drucker
EPSON Surecolor SC-P800 zu überlegen.








 

Den direkten Nachfolger des EPSON Stylus Pro 4880 gab es ab Herbst 2010, die letzten neuen EPSON Stylus Pro 4880 wurden im August 2013 verkauft.

EPSON Surecolor SC-P5000 die zweite Nachfolgergeneration des EPSON Stylus Pro 4880

EPSON Surecolor SC-P5000 die zweite Nachfolgergeneration des EPSON Stylus Pro 4880

Ob der gebrauchte Drucker wirklich wie vom Verkäufer beteuert gut erhalten ist, das ist Vertrauenssache. Auf jeden Fall müssen Sie damit rechnen, daß so ein altes Gerät in unkalkulierbar kurzer Zeit kaputt geht.

EPSON Surecolor SC-P800 und EFI Fiery XF / EFI Fiery eXpress

EPSON Surecolor SC-P800 und EFI Fiery XF / EFI Fiery eXpress