RIP Software, Farbmanagement
EFI Colorproof XF, EFI Fiery XF, ColorGATE,ICC-Profile, Profilierung

 

Dr. Jürgen Krüger ist FOGRA Digital Print Expert

Dr. Jürgen Krüger ist
FOGRA Digital Print Expert

Hauptnavigation

Home

Inhaltsverzeichnis

RIP’s für Proof, Produktion
und Foto

Drucker für Proof, Produktion
und Foto

Papiere für Proof, Produktion
und Foto

Colormanagement Dienstleistung, Hard- & Software

Toner, Tinte & mehr

Schnäppchenmarkt

Impressum & AGB / Datenschutz

Kontakt-Anfragen

Bestellen

 Colormanagement Dienstleistungen

Ihr Ansprechpartner für alles rund um Proof,
RIP Software und Farbmanagement:
Dr. Jürgen Krüger
Tel. 030 / 76 28 80 47
E-Mail:
info@dr-juergen-krueger.de

Krügercolor ist FOGRA Zertifiziert - EFI Fogra Cert

Krügercolor ist
FOGRA Zertifiziert

Stand: 18.08.2018

Sie sind hier: Home : Colormanagement Dienstleistung, Hard- & Software : Profilierung Ihrer Large Format Systeme für den Produktionsdruck

Farbmanagement- und Profilierungsservices...
...sind ein wesentlicher Teil unseres Leistungsspektrums.

Colormanagement Dienstleistungen

Zu Proofsystemen: Installation, Konfiguration, Einweisung / Schulung, Kalibrierung und Profilierung

Nothilfe für Ihr Proofsystem

Allgemeine Farbmanagement Schulungen

Monitor, Drucker, Scanner kalibrieren und profilieren

Profilierung Ihrer Large Format Systeme für den Produktionsdruck

Mehr zur Monitorkalibrierung und Profilierung

Farblaserdrucker kalibrieren und profilieren

FograCert für Ihre farbverbindlichen Prüfdrucke

Unsere Colormanagement Dienstleistungen im Überblick
    * Installation, Einweisung und Schulung für die von uns
       vertriebenen RIP- und Proof-Systeme,
       auch für Systeme, die nicht bei uns gekauft worden sind.
    * Einrichtung des Farbmanagements
       in Ihrem Workflow
    * Kalibrierung und Profilierung Ihrer Geräte (Monitor, Drucker,
       Scanner), auch für den Foto- und Produktionsdruck
    * Profilerstellung, Schulung zum Farbmanagement
    * FOGRA Zertifizierung FOGRACert Proof Creation
    * Profilierung Ihrer Large Format Systeme für den
        Produktionsdruck und Fotodruck, d.h.
        Kalibrierung / Profilierung Ihres Großformatdruckers von
        EPSON, Canon oder HP, Einrichtung des Farbmanagements,
        Schulung
        - als “stand alone” - Drucker mit Druck über den Druckertreiber
        - mit einem RIP von EFI oder ColorGATE oder mit Mirage

Dazu gehören auch
Farbmessgeräte und Software 
    * Lösungen für Einsteiger und Profis
    * Tools für Farbmessung und Bewertung
    * Einfache zu bedienende Profilierungswerkzeuge 
    * Flexible Integration von selbsterstellten ICC Profilen
 

Colormanagement in der Großformatdruck - Dienstleistung - z.B. bei Werbetechnik Firmen -

wird oft erst dann zum Thema,
*  wenn ein wichtiger Kunde mit den Ergebnissen nicht mehr zufrieden ist.
*  wenn durch häufige Nacharbeit zuviel unnötige Kosten entstehen und Termine
    nicht eingehalten werden können
*  wenn die Methode Trial-and-Error - “Ich drehe ein bißchen an den Farben, dann bekomme ich das
    schon richtig hin” - zu viel Kosten und zuviel Zeitaufwand produziert.

Die Ursache ist oftmals, daß es beim Kauf der Large Format Printer Hardware - also des Druckers oder Plotters - und dem zugehörigen RIP keine vernünftige Einweisung und Schulung gab. Teilweise wurde das Geld dafür “gespart” oder der Lieferant konnte es einfach selbst nicht.

Eine andere Ursache ist häufig, daß mit dem RIP oder vom einem Papierhersteller bereitgestellte Standardprofile verwendet werden,
*  die für ein anderes, “gleiches” oder “ähnliches” Papier erstellt worden sind.
    Oft ist für den verwendeten Bedruckstoff gar kein dediziertes Profil für den jeweiligen Drucker verfügbar.
*  die zum eigenen Gerät gar nicht passen weil der Drucker mittlerweile einige Jahre alt ist und sich
    farblich verändert hat.
*  die vor Jahren erstellt worden sind und heute durch Veränderungen im Colormanagement der RIP -
    Software einfach nicht mehr passen (z.B. alte BEST Color Profile in der EFI Fiery XF)
*  die Profile zwar wunderschöne Ergebnisse liefern, aber der Druck viel zu langsam ist, um gewinnbringend
    zu produzieren
    Beispiel: die mit der EFI Fiery XF 5.0 mitgelieferten Profile für die EPSON Surecolor SC-S70600,
    EPSON Surecolor SC-S50600 und EPSON Surecolor SC-S30600 Solvent Ink Drucker -
    statt der vom Druckerhersteller versprochenen 38 m²/h  gerade mal 2 m²/h

Oft wird mit einem “ungefähr passenden” Profil gearbeitet und mit Einstellungen in Tonwertkurven, die heute fast jedes RIP bietet, versucht die Farben “passender” zu machen. Oft wird auch das komplette Dokument in den Photoshop geladen und gerastert, im Photoshop werden die Farben so bearbeitet, daß sie zu passen scheinen und dann das modifizierte Dokument als TIF gespeichert und gedruckt. Mit viel Erfahrung kommen da durchaus brauchbare Ergebnisse heraus. Aber ein wirklich farbgenauer Druck ist mit dieser Vorgehensweise nicht möglich.
Wieviel besser es geht - farbgenauer, schneller und kostengünstiger - merkt man erst, wenn man mit einem korrekt eingerichteten Color Management arbeitet.

Das können wir für Sie tun:

*  Korrekte Einrichtung des Farbmanagements in den RIPs von EFI und ColorGATE und in Mirage
    entsprechnend den Anforderungen in Ihrem Arbeitsablauf.
*  Schulung zu den RIPs von EFI und ColorGATE, insbesondere zum Farbmanagement:
    - EFI Colorproof XF, EFI Fiery XF, EFI Fiery eXpress
    - ColorGATE Production Server, ColorGATE PhotoGATE, ColorGATE ProofGATE
*  Schulung zu Mirage für EPSON und Canon Drucker

*  Profilierung Ihrer Papiere und sonstigen Bedruckstoffe für die RIPS von EFI und ColorGATE sowie für die
    Mirage Software und die Schulung dazu, falls Sie zukünftig die Profilierung selbst machen wollen.

*  Dabei unterstützen wir an Druckern und Plottern:
    - alle EPSON Surecolor SC-Pxxx, z.B. den neuen SC-P5000 und den SC-P800
    - alle EPSON Stylus Pro
    - alle EPSON Surecolor der T-Serie (EPSON Surecolor SC-T7000 / T-7200, EPSON Surecolor SC-T5000 /
       T5200, PSON Surecolor SC-T3000 / T3200)
    - alle EPSON Surecolor der S-Serie (EPSON Surecolor SC-S70600, EPSON Surecolor SC-S50600 und
       EPSON Surecolor SC-S30600, jeweils in allen Varianten)
    - alle EPSON Surecolor Drucker mit dem Wasatch-Rip, z.B. Surecolor SC-F6200
    - den EPSON GS-6000
    - alle Canon iPF-Drucker
    - alle HP-Drucker mit wasserbasierten Tinten
    - die HP - Latexdrucker
    - und auch die OKI Farblaserdrucker

Für die Profilierung verwenden wir das für den jeweiligen Einsatzzweck geeignetste Meßgerät und die geeignetste Software.
Dafür stehen uns zur Verfügung:
- Konica Minolta FD-9
- Konica Minolta FD-7
- X-Rite iSis 2 XL
- X-Rite i1Pro 2
- X-rite i1iO2 mit i1Pro2
- barbieri SpectroLFP qb (Auch für die Durchlicht- und Backlit-Profilierung)
- barbieri SpectroLFP (Auch für die Durchlicht- und Backlit-Profilierung)
- barbieri Spectropad
- und ein altes i1Pro der ersten Generation haben wir auch noch.

Software:
- basICColor Print 5
- basICColor CMYKick
- basICColor dropRGB
- X-Rite i1Profiler
- EFI Color Profiler in EFI Fiery XF
- ColorGATE Profiler
- und das alte i1Match und den Monaco Profiler Platinum haben wir auch noch, verwenden
  diese veraltete Software aber nicht mehr.




 

EFI_Fiery_XF6_150x111

EFI Fiery XF

ColorGATE_Productionserver_v8_box

ColorGATE Productionserver

EPSON_Stylus_Pro_9900_175x123

EPSON Stylus Pro 9900

Farbmanagement ausgeschaltet
korrektes Frabmanagement

Verfälschte Farben durch fehlerhaftes Farbmanagement - das muß doch nicht sein!

EPSON Surecolor SC-T7200

EPSON Surecolor SC-T7200

EPSON_SC-S70600_175x90

EPSON Surecolor SC-S70600

iSisXL_100x92

Spektralphotometer
X-Rite iSis XL